Pay-TV kündigen. Garantiert.

Über 5,2 Millionen Verträge wurden mit aboalarm bereits erfolgreich gekündigt. Jetzt ist deiner dran!

Das sagen zufriedene aboalarm-Nutzer

„Tolle Arbeitserleichterung für Leute die ihre Freizeit nicht mit mühsamen Kündigungsschreiben verbringen wollen. Einfacher geht Kündigen nicht.”

Leia H. (kündigte Vodafone)

„War immer zu faul, die Kündigung zu schreiben, auszudrucken und in den Briefkasten zu schmeißen. Und dann noch Porto. Dank aboalarm hab ich mir Zeit und Geld gespart.”

Stefan E. (kündigte Hörzu)

„Ohne aboalarm hätte ich für die Bahncard 220 Euro gezahlt, obwohl ich nun 1 Jahr im Ausland lebe, ich wurde rechtzeitig erinnert und meine Kündigung wurde sofort bestätigt.”

Lena A. (kündigte ihre Bahncard)

Dein Pay-TV kündigen: Alles Wissenswerte

© Patryssia – Fotolia.de

Bist du unzufrieden mit deinem Pay-TV-Anbieter oder siehst du dir deine Lieblingssendungen mittlerweile einfach lieber im Stream an, solltest du dein Pay-TV kündigen. Wie es bei Pay-TV-Verträgen mit Frist und Form aussieht, und wie du unsere Kündigungsvorlage zu deinem Vorteil nutzt, erfährst du hier.

Was ist Pay-TV?

Pay-TV bedeutet schlicht und einfach Bezahlfernsehen. Hier werden dir private Fernsehsender geboten, für die du als Zuschauer regelmäßig einen Betrag an den Pay-TV-Anbieter zahlst. Die Preise variieren hier abhängig vom Anbieter in der Regel zwischen 10 und 40 Euro pro Monat. Was PayTV vor allem vom 'normalen’ Fernsehprogramm unterscheidet, ist die hohe Anzahl an Sendern, die zur Auswahl stehen.

Zu den bekanntesten Pay-TV-Anbietern zählen:
Sky
Telekom Entertain
Maxdome
Unitymedia

Pay-TV kündigen: Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist beachten!

Wie bei jedem Vertrag, den du kündigen möchtest, gilt auch hier: Unbedingt Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist beachten!

Die Mindestlaufzeit beträgt in der Regel zwölf Monate und verlängert sich automatisch um die gebuchte Laufzeit, wenn der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird. Laufzeit und Kündigungsfrist variieren aber natürlich individuell je nach Vertrag und Anbieter. Bei den meisten Anbietern muss der Vertrag mindestens drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt werden.

Informiere dich vor deinem Kündigungsvorhaben in deinen Vertragsunterlagen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) deines Anbieters nach den Kündigungsformalitäten, um rechtzeitig zu kündigen und keine Fehler zu machen, die dich eine Vertragsverlängerung und damit unnötiges Geld kosten.

GEZ trotz Pay-TV

Pay-TV ist von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern, wie ARD, ZDF etc. zu unterscheiden. Dementsprechend fällt der Rundfunkbeitrag, die frühere GEZ, zusätzlich zu den Gebühren deines Pay-TV-Anbieters an. Wann dir die Zahlung des Rundfunkbeitrags erspart bleibt, erfährst du hier.

Pay-TV kündigen: Bequem und direkt per Mustervorlage

Möchtest du deinen Pay-TV-Vertrag kündigen, gib den Namen deines Anbieters in unsere Kündigungssuche ein und wähle den richtigen aus. Du gelangst dann zu einer angepassten Kündigungsvorlage, die vorformuliert und anwaltlich geprüft wurde. Trage hier deine persönlichen Daten beziehungsweise Vertragsdaten ein und versende das fertige Formular direkt mit dem aboalarm Service an deinen Pay-TV-Anbieter.

Möchtest du den Versand der ausgedruckten Kündigung selbst übernehmen, empfehlen wir dringend, auf Fax- oder Briefversand zurückzugreifen. Nur in Form der hier gewährleisteten Nachweise, Sendeprotokoll beziehungsweise Rückschein, kannst du den Versand deiner Kündigung nachweisen und dich damit bei Problemen absichern.

Sonderkündigungsrecht beim Pay-TV-Vertrag

Du hast ein Sonderkündigungsrecht, wenn

• dein Anbieter den Inhalt einzelner Kanäle, Programmpakete oder Paketkombinationen verändert und seine Abonnenten nicht rechtzeitig darüber informiert.
• er die Anpassung nur auf einen Teil des Abonnements auslegt, kannst du nur diesen Teil kündigen.
• die Abonnementbeiträge um mindestens zehn Prozent erhöht werden und du nicht mindestens einen Monat im Voraus darüber informiert wurdest.
• es zu einem Programmausfall beziehungsweise einer Unterbrechung kommt, die mehr als zwölf Tage oder aufgrund höherer Gewalt länger als 30 Tage andauert.

Die Kündigung muss spätestens bis zum Wirksamwerden der Änderung erfolgen.

Pay-TV kündigen: Alles auf einen Blick

• in der Regel zwölf Monate Laufzeit und drei Monate Kündigungsfrist
• Formalitäten in Vertragsunterlagen/AGB nachsehen!
• bei nicht fristgerechter Kündigung automatische Verlängerung
• Rundfunkbeitrag trotz Pay-TV zu zahlen
• Kündigung am besten über aboalarm, per Einschreiben oder Fax
• Sonderkündigungsrecht in der Regel bei Änderung der Preisleistung oder langfristiger Leistungsunterbrechung

Welchen Pay-TV möchtest du kündigen?

Jetzt Anbieter auswählen

Autor:


Du hast weitere Fragen? Schreibe uns einfach eine E-Mail