Google plant Youtube Musikabo-Dienst

Lukas Rumpler

 

Google möchte das Angebot der eigenen Videoplattform ausbauen und einen Youtube Musikabo-Dienst anbieten, der den Konsum werbefreier Musik ermöglicht.

Google plant offenbar einen Youtube Musikabo-Dienst in den USA anzubieten. Schon länger gibt es Gerüchte um einen Musik-Streaming Dienst der Videoplattform, der damit in Konkurrenz zu Spotify und sogar dem hauseigenen Dienst Google Music All Access gehen würde.

Bereits jetzt ist Youtube eine der größten Anlaufstellen für den Musikkonsum im Internet. Daher scheint die Weiterentwicklung der Plattform durch ein kostenpflichtiges Abo-Modell nur logisch.

Dabei möchte Google scheinbar sowohl Musik-Streams, als auch die passenden Musikvideos anbieten. Wie viel der Dienst genau kosten soll ist noch nicht bekannt. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass sich Google an den Preismodellen anderen Anbieter orientiert. Dann würde der Dienst etwa 10 US-Dollar im Monat kosten.

Schließt das Youtube Musikabo Indie Labels aus?

Laut eines Artikels der Financial Times soll Google planen, Musikvideos von Labels, die nicht Teil des Streaming-Angebots werden wollen, komplett von der Videoplattform zu entfernen.

Ob Google dies wirklich plant, scheint laut einem Artikel des Branchenblogs DigitalMusicNews.com eher fragwürdig. Demnach ist es viel wahrscheinlicher , dass Google diesen Musik-Labels einfach die Möglichkeit nimmt, Geld über Youtube zu verdienen. Dazu reicht es aus, das bisherige Werbungssystem für deren Kanäle zu deaktivieren.

Immerhin hat Google, laut eigener Angaben, bereits Deals mit Musik-Labels abgeschlossen, die etwa 95 Prozent der Musikindustrie vertreten. Dass man nicht auf 100 Prozent kommen würde ist zwar ein kleiner Wehrmutstropfen, aber ein unerreichbares Ziel, wie Robert Kyncl (Head of Content and Business Operations bei YouTube) gegenüber der Financial Times sagt.

Laut Aussage von Kyncl ist das Angebot, das man den Labels gemacht hat fair. Allerdings sehen das einige Indie-Labels scheinbar anders und unterschreiben den Vertrag mit Google nicht, in der Hoffnung ein besseres Angebot zu bekommen. Denn sie befürchten, dass ein kostenloser Service, der zu gut ist, zahlende Kunden von Spotify und Co weglocken könnte.

So geht es mit dem Youtube Musikabo-Dienst weiter

Schon in den nächsten Tagen sollen die internen Tests für den neuen Abo-Dienst der Videoplattform starten. Im Laufe des Jahres soll der Youtube Musikabo-Dienst dann in den USA starten.

Ob der Dienst dann zu einem echten Konkurrenten zu den bereits etablierten Streaming-Diensten wird, bleibt abzuwarten. Allerdings ist davon auszugehen, dass Google besonders im Bereich Musikvideos einen echten Vorteil gegenüber reinen Musik-Streaming Anbietern bieten wird. Zudem möchte Google eine werbefinanzierte Gratis-Version des Dienstes und eine werbefreie Bezahlversion anbieten.

 

Wenn du dich für die Details interessierst, haben wir hier die ausführliche Stellungnahme von Google. Im Original zu finden auf Gizmodo:

„Our goal is to continue making YouTube an amazing music experience, both as a global platform for fans and artists to connect, and as a revenue source for the music industry. We’re adding subscription-based features for music on YouTube with this in mind — to bring our music partners new revenue streams in addition to the hundreds of millions of dollars YouTube already generates for them each year. We are excited that hundreds of major and independent labels are already partnering with us.“

Übersetzung:

„Unser Ziel ist es auch weiterhin, Youtube zu einem großartige Musikerlebnis zu machen, sowohl als eine weltweite Plattform, die Fans und Künstler miteinander verbindet, als auch als eine Einnahmequelle für die Musikindustrie. Mit diesem Ziel im Hinterkopf,  erweitern wir Youtube um Abo-basierte Funktionen, um unseren Partner zusätzlich zu den hunderten von Millionen, die sie bereits durch Youtube umsetzen, neue Erlöswege zu ermöglichen. Wir freuen uns, dass bereits hunderte Major und Independent Labels mit uns zusammenarbeiten.“

Google plant Youtube Musikabo-Dienst Google möchte das Angebot der eigenen Videoplattform ausbauen und einen Youtube Musikabo-Dienst anbieten, der den Konsum werbefreier Musik ermöglicht. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2