Parship kündigen: Achtung vor unterschiedlichen Fristen

Simone Groß

Willst du Parship kündigen, musst du vor allem auf die Kündigungsfristen achten, die nicht in den AGB stehen. Wir haben sie für dich zusammengefasst.

Die Mitgliedschaft bei Parship ist zwar kostenfrei, allerdings wird für viele Dienste der Online-Partnervermittlungsbörse eine Premium-Mitgliedschaft benötigt. Diese Premium-Mitgliedschaft kannst du für 6, 12 oder 24 Monate abschließen. Allerdings unterscheiden sich diese Angebote nicht nur im Preis, sondern auch in der Kündigungsfrist. Eines haben sie aber gemeinsam: Vergisst du rechtzeitig bei Parship zu kündigen, verlängert sich deine Premium-Mitgliedschaft um 12 Monate.

Die Premium-Mitgliedschaft bei Parship kündigen

Bei Parship kündigen kannst du in der Textform, also per Brief, Fax oder E-Mail.

Damit Parship deine Kündigung zuordnen kann, muss die Kündigung, die bei Parship hinterlegte E-Mail-Adresse, den Benutzernamen oder Chiffre sowie das Service-Passwort enthalten.

Das Service-Passwort ist laut Chip.de unter „Mein Profil“ – „Daten & Einstellungen“ – „Profil verwalten“ an zweiter Stelle zu finden.

In den AGB gibt Parship unter Punkt 5.2 lediglich an, dass die Kündigungsfrist für die Premium-Mitgliedschaft in der Bestätigungsmail mitgeteilt wird. Deshalb solltest du vor der Kündigung auf jeden Fall in deiner Bestätigungsmail nachsehen, welche Kündigungsfrist für dich gilt. Allerdings macht Parship im FAQ-Bereich Angaben zur Kündigungsfrist. Dort heißt es:

Die Kündigungsfristen für die Premium-Mitgliedschaften betragen 12 Wochen vor Laufzeitende.

Beachte aber, dass sich alle Mitgliedschaften automatisch verlängern, wenn du nicht rechtzeitig bei Parship kündigst.

Um dein Kündigungsschreiben für Parship einfach zu erstellen, kannst du Aboalarm verwenden. Hier findest du ein vorbereitetes Kündigungsschreiben, das du nur noch mit deinen persönlichen Daten ergänzen musst. Danach kannst du deine Kündigung über den Aboalarm Fax-Service direkt an Parship übermitteln oder sie als PDF speichern und dann ausdrucken.

Deine Kündigung musst du an folgende Adresse senden:

Nachdem deine Premium-Mitgliedschaft beendet ist, wird dein Account automatisch in ein kostenloses Profil zurückgestuft. Wie du dieses löschen kannst, zeigen wir dir im nächsten Abschnitt.

Das kostenlose Profil bei Parship kündigen

Hast du ein kostenloses Profil bei Parship, kannst du dieses einfach und ohne Kündigungsfrist über die Weboberfläche löschen, dazu musst du folgendes machen:

  1. Logge dich in dein Profil ein
  2. Gehe in den Bereich „Mein Profil“
  3. Anschließend auf „Daten & Einstellungen“ und dann auf „Profilstatus“
  4. Klicke nun auf den Link „Profil löschen“ und gebe dein Passwort ein

Parship kündigen: Fazit im Kündigungs-Check

Die Kündigungsfristen und die -form bei Parship sind fair. Schade ist allerdings, das man diese nicht direkt aus den AGB erfährt, sondern sich erst durch die FAQ durchkämpfen muss. Außerdem fordert der Online-Dating-Anbieter keine besonders komplizierten Daten, wenn du Parship kündigen willst. Auch auf Nachfrage bei unserem Kundenservice konnte dieser keine Probleme schildern. Anders sieht es allerdings aus, wenn du die Parship-Mitgliedschaft widerrufen möchtest, alle Infos dazu findest du in unserem Blogartikel zum Thema.

Wenn du wissen willst, wie die Kündigungsbedingungen bei anderen Partnerbörsen sind, lese unseren Partnerbörsen AGB-Check.

Hast du bereits Erfahrungen mit Parship kündigen gemacht? Wie lief die Kündigung ab? Deine Erfahrungen interessieren uns!

Parship kündigen: Achtung vor unterschiedlichen Fristen - aboalarm Willst du Parship kündigen, musst du vor allem auf die Kündigungsfristen achten, die nicht in den AGB stehen. Wir haben sie für dich zusammengefasst. Artikelbewertungen: 48 2.4 / 5 48

5 thoughts on “Parship kündigen: Achtung vor unterschiedlichen Fristen

  1. Hallo, ich habe fristgerecht per Post meine Premium Mitgliedschaft bei Parship gekündigt. Im dortigen Kundenzentrum sagt man mir, dass meine Kündigung nicht ankam. Was nun?

    1. Hallo Henni,

      hast du einen Nachweis für deine Kündigung – also hast du den Brief per Einschreiben verschickt? Ansonsten wird es schwierig, nachzuweisen, dass deine Kündigung ankam.

      Viele Grüße
      Simone

  2. Parship Abo trotz Kündigung um 1 Jahr verlängert

    Ich habe eine Parship Mitgliedschaft für ein halbes Jahr abonniert. Da ich schon oft gehört habe, dass die Kündigung kompliziert ist, habe ich mich 5 Wochen vor ende der Mitgliedschaft genau an alles gehalten und eingeschrieben in München und noch zusätzlich per Email gekündigt. Heute die Überraschung: Auf meiner Kreditkarte wurde SFr. 840. – für ein Jahresabo von Parship abgebucht! Natürlich habe ich Parship sofort kontaktiert. Diese haben mit mitgeteilt, dass ich eine Kündigungsfrist von 12 Wochen habe! Dies stehe in meiner AGB.

    1. Es gibt keine allgemeine Kündigungsfrist die für alle gilt bzw. man kann dies (ausser man hat das erste Email noch) niergends nachlesen.

    2. Ich finde eine Kündigungsfrist von 3 Monaten extrem hoch. Was ist, wenn man 2 Monate vor Ablauf über Parship einen Partner findet? Dann muss man trotzdem das Abo verlängern? Gerade dieser Aspekt finde ich bei dieser Plattform sehr suspekt!

    3. Wenn man ein Abo für ein halbes Jahr gebucht hat, wieso wird es dann um EIN JAHR verlängert? Sie sollten wenigstens die gleiche Zeitspanne verwenden.

    Es gibt auch noch etwas positives über Parship. Nach meiner Reklamation sagten sie mir, dass sie mir 50% zurückzahlen. Trotzdem haben Sie mir nun immernoch SFr. 400. – abgezwackt für eine Leistung, die ich nicht mehr wünsche. Und so bleibt mir nun nur übrig, meine Meinung kundzutun und möglichst viele Menschen vor Parship zu schützen.

  3. Habe die Premium-Mitgliedschaft gekündigt, trotzdem läuft die Mitgliedschaft weiter da das Abo bis 2018 läuft. Man hätte mir auch sofort gekündigt, wenn ich die bis 2018 anfallenden Kosten von 700-800 € sofort bezahle. Also läuft die Mitgliedschaft noch ca. 2 Jahre. Kein kundenfreundliches Verhalten und fair schon gar nicht. Selbst wenn man einen Partner finden würde, muss man weiter zahlen.

  4. Ich habe innerhalb der ersten 4 Wochen schriftlich gekündigt und im Nachhinein auf Anfrage 2 mal bestätigt bekommen, dass all meine Daten gelöscht worden sind. ‚Doch nun, nach 2 rd. 6 Wochen wollte man wieder einen Monatsbeitrag abbuchen, was ich reklamierte. Daraufhin wollte man mir klar machen, dass ich meine Mitgliedschaft erst nach 21 Monaten enden würde.

    ich habe den Betrag bei der Bank zurück gefordert, mein Konto bei Paypal deaktiviert und meinen Anwalt eingeschaltet. Was kann ich sonst noch machen?

Comments are closed.