Firstload kündigen: Probe- und Premiumabo

Michaela Kiesel

Willst du deinen Vertrag bei Firstload kündigen oder widerrufen? Wir haben uns für dich angeschaut, wie du dabei am besten vorgehen solltest.

Firstload bietet dir Zugang zum Usenet. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit mit anderen Nutzern Informationen auszutauschen und Daten herunterzuladen. Im Prinzip gleicht das Usenet also dem Internet. Ein weiterer Anbieter, der dir Zugang zum Usenet bietet, ist UseNeXT. Wie du UseNeXT kündigen kannst erfährst du in unserem Artikel UseNeXT kündigen – auch online möglich. Wie du Firstload kündigen kannst, haben wir uns im Folgenden für dich angeschaut.

Jetzt Firstload kündigen

Firstload Testmitgliedschaft kündigen

Bei Vertragsabschluss hast du laut den AGB von Firstload die Möglichkeit, eine 14-tägige Testmitgliedschaft abzuschließen. Wenn du noch innerhalb des Probeabos bei Firstload kündigen möchtest, kannst du dies jederzeit innerhalb der Laufzeit tun – eine Frist musst du nicht beachten. In den AGB steht leider nichts über die Kündigungsform. Wir empfehlen dir daher, deine Testmitgliedschaft bei Firstload unbedingt schriftlich zu kündigen. Entweder per Einschreiben mit Rückschein, als Fax mit Sendeprotokoll oder per E-Mail.

Firstload kündigen – immer schriftlich

Du hast die Wahl zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Paketen mit unterschiedlichen Laufzeiten: Beispielsweise gibt es die Firstload Flat Mobile mit einer Laufzeit von einer Woche und Firstload 100 mit 6 Monaten Vertragslaufzeit. Wenn du einen kostenpflichtigen Vertrag bei Firstload kündigen möchtest, musst du dies spätestens 14 Tage vor Ende der Laufzeit erledigen. Deine Kündigung bei Firstload hat schriftlich zu erfolgen: Entweder per Post, als Fax oder per E-Mail. Achte darauf, dass eine E-Mail zwar die bequemste aber auch die unsicherste Möglichkeit ist, da du nur schwer nachweisen kannst, dass die Kündigung auch beim Anbieter eingegangen ist.

Eine Kündigung per Brief an Firstload zu versenden ist zwar eine gute Möglichkeit, jedoch gibt es nur eine Adresse in London. Daher ist die Kündigung, die du als Einschreiben versenden solltest, relativ kostspielig. Wenn du einen Brief als Einschreiben mit Rückschein nach Großbritannien verschickst, kostet dich das aktuell mindestens 4,75€.

Am einfachsten erledigst du die Kündigung per Fax. Nutze hierfür einfach unser Firstload Kündigungsschreiben. Wir können leider kein Fax an Firstload senden, allerdings kannst du unser Kündigungsschreiben kostenlos herunterladen und selbst per Fax an den Anbieter übermitteln.

Firstload Adresse:
Firstload Care Center
88 Wood Street
London
EC2V 7RS
United Kingdom
Fax: +43 (0)720 69962391
E-Mail: hilfe@firstload.com

Jetzt Firstload kündigen

Firstload widerrufen: So geht’s

Deinen Vertragsabschluss bei Firstload kannst du innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Sende deinen Widerruf hierfür entweder als Einschreiben mit Rückschein, per Fax oder als E-Mail an den Anbieter. Am einfachsten ist es, wenn du für deinen Widerruf unser Firstload Widerrufsschreiben nutzt.

Jetzt Firstload widerrufen

 Firstload kündigen: Briefe nur nach Großbritannien

Es ist äußerst kundenfreundlich, dass du Firstload per Fax oder als E-Mail kündigen kannst. Das erspart dir den unnötigen Aufwand extra zur Post gehen zu müssen. Auch die kurzen Kündigungsfristen sind sehr positiv. Von einer Kündigung per Brief würden wir in diesem Fall abraten, da du den Brief nach Großbritannien senden müsstest Falls du dich für eine Kündigung via Einschreiben mit Rückschein entscheidest, bedeutet das für dich nur unnötige Mehrkosten.

Jetzt Firstload kündigen
Firstload kündigen: Probe- und Premiumabo Willst du deinen Vertrag bei Firstload kündigen oder widerrufen? Wir haben uns für dich angeschaut, wie du dabei am besten vorgehen solltest. Artikelbewertungen: 12 3.8 / 5 12