Die Vorlage für deine Der SPIEGEL Kündigung. Versende sie direkt in 2 Minuten an den Anbieter.

✓ Über 106 Der SPIEGEL-Kunden nutzten in den letzten 30 Tagen aboalarm für ihre Kündigung. ✓ Vom Anwalt geprüftes Kündigungsschreiben

· ·
×
Mit nur 3 Klicks Kündigung versenden

 Mit Kündigungsgarantie
 Schneller Kündigungseingang bei deinem Anbieter
 Sofortiger Kündigungsnachweis

   206 Bewertungen

PDF herunterladen und selbst versenden

Ausdrucken & zur Post bringen
Auf eigenes Risiko
Ohne Kündigungsnachweis

Kündigung vorbereiten

Jetzt beginnen und später fertigstellen sowie versenden.
Ideal, wenn Kündigungsfrist nicht kurz bevorsteht.

Empfohlen und getestet:

Tipps und Tricks für deine Zeitschriftenabos: Urlaubsservice, Studentenabos und Co

Wie du das Beste aus deinen Zeitschriftenabos herausholst und worauf du achten solltest, haben wir dir in diesem Artikel zusammengefasst. Erfahre außerdem, wie du deine Zeitschriftenabos mit unseren Vorlagen stressfrei beendest.
» weiter lesen


Spiegel kündigen – keine Zeit mehr zum Lesen?

Du hast die Nase voll von teuren Abo-Gebühren? Wir zeigen dir, wie du schnell und effektiv den Spiegel kündigen kannst.
» weiter lesen


Spiegel kündigen: Schnell und einfach

© Ivan Kurmyshov - Fotolia.de

Inhalt

Keine Zeit mehr zum Lesen? Wir erklären dir, wie du dein Abonnement beim Spiegel schnell und einfach kündigen kannst.

Den Spiegel kannst du als Jahres- Halbjahres- oder Miniabo, sowie in Print, als auch in digitaler Form bestellen. Egal, für welche Vertragsoption du dich entschieden hast, wir zeigen dir, wie du den Spiegel kündigen kannst.

Kündigungsfrist und –form

Je nach bei Vertragsschluss gewählter Option, unterscheiden sich die Kündigungsbedingungen des Spiegelabonnements:
- Jahresabos verlängern sich nach Ablauf der Mindestbezugszeit von zwölf Monaten um ein weiteres Jahr, sofern sie nicht unter Einhaltung einer sechswöchigen Frist zum Ablauf des Bezugszeitraums gekündigt werden.
- Halbjahresabos verlängern sich nach Ablauf der sechsmonatigen Bezugszeit automatisch und sind danach jederzeit zum Monatsende kündbar.
- Miniabos sind zum Ende der Laufzeit mit einer Frist von einem Monat zu kündigen. Bei Nicht-Kündigung wandeln sich diese in ein Jahresabo um.
- Ausdrücklich befristete Abonnements enden zum vereinbarten Zeitpunkt, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Welche Vertragsoption auf dein Abonnement zutrifft, entnimmst du am besten deinen Vertragsunterlagen.

Die Kündigung muss in jedem Fall in Textform oder telefonisch erfolgen. So geht es aus den unternehmenseigenen AGB hervor. Das bedeutet, du kannst deine Spiegel Kündigung per Fax, E-Mail oder Brief versenden, sowie telefonisch kündigen.

Wir empfehlen den Kündigungsversand per Fax mit Sendeprotokoll oder Einschreiben mit Rückschein, um im Anschluss einen Nachweis über den fristgerechten Eingang der Spiegel Kündigung zu erhalten, der in einem möglichen Streitfall verwendet werden kann.

Spiegel noch schneller kündigen

Am einfachsten und schnellsten kannst du den Spiegel mit unserem obigen vorgefertigten und anwaltlich geprüften Kündigungsschreiben kündigen. Die Adresse des Nachrichtenmagazins ist bereits eingetragen. Füge lediglich deine persönlichen Daten hinzu und verschicke die fertige Spiegel Kündigung direkt im Anschluss. Zudem gilt für einen Großteil der über aboalarm versendeten Kündigungen die aboalarm Kündigungsgarantie. Diese garantiert eine rechtssichere Kündigung ohne Folgekosten. Unser erfahrenes Support-Team beantwortet dir gerne weitere Fragen zu Kündigung und Widerruf.

Spiegel Adresse für Kündigung und Widerruf

Der SPIEGEL
Kundenservice
20637 - Hamburg

E-Mail: aboservice@spiegel.de
Fax: 04030073070
Hotline: 04030072700
Achtung: mo - fr von 8 - 19 Uhr und sa von 10 - 18 Uhr

Dein Widerrufsrecht – das musst du wissen

Um eine ordentliche Kündigung zu umgehen, mache von deinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch. Dieses besagt, dass Verträge innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss schriftlich und ohne Angabe von Gründen widerrufen werden können.

Der Widerruf gilt nur für online oder am Telefon geschlossene Verträge.

Autor: