Flirtcafe kündigen: Unnötig umständlich

Lukas Rumpler

 Möchtest du dein Abonnement bei Flirtcafe kündigen, kannst du dies laut AGB nur per Brief. Wir bezweifeln jedoch, dass die AGB gültig sind. 

Zwar gibt es bei Flirtcafe eine kostenlose Mitgliedschaft, diese dient allerdings nur zum Erstellen eines Profils. Denn schon für das Versenden einer einzelnen Nachricht muss ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen werden. Die ersten 10 Tage kosten dabei 1,99 Euro. Danach berechnet Flirtcafe 19 Euro pro Woche, wobei die Mindestlaufzeit bei 6 Monaten liegt. Das ergibt insgesamt einen Betrag von 468 Euro für ein halbes Jahr Mitgliedschaft!

Flirtcafe kündigen: Kündigungsfrist und Form

Bei der Kündigungsfrist unterscheidet Flirtcafe zwischen dem zehntägigen Probeabo und dem normalen Abo, das eine Laufzeit von 6 Monaten hat. Für die Probemitgliedschaft gilt eine Kündigungsfrist von 3 Tagen, während für das normale Abo eine Kündigungsfrist von zwei Monaten gilt.

Das bedeutet, wenn du das Abo nach der zehntägigen Probezeit nicht weiter beziehen möchtest, musst du dein Kündigungsschreiben als Brief bereits am ersten oder zweiten Tag versenden, da die Deutsche Post ein oder zwei Werktage zur Zustellung braucht.

Das Kündigungsschreiben muss den Namen, den Flirtcafe Benutzernamen, deine Anschrift und die zur Registrierung verwendete E-Mail enthalten. 

Um Flirtcafe kündigen zu können muss die Kündigung als Brief an Flirtcafe gesendet werden, du darfst also laut AGB weder Fax noch E-Mail verwenden. Dies gilt aber nur für Mitgliedschaften die bis zum 31.09.2016 abgeschlossen wurden.

 Aber Achtung! Die Kündigungsfrist richtet sich danach, ob die Flirt Cafe Mitgliedschaft vor dem 31.09.2016 oder ab dem 1.10.2016 zustande gekommen ist. Warum? Ganz einfach! Die Gesetzeslage hat sich zu Gunsten der Verbraucher geändert. Unternehmen sind nun verpflichtet bei allen Verträgen, die ab dem 1.10.2016 abgeschlossen werden, eine Kündigung in Textform also per E-Mail oder Fax mit Sendeprotokoll zu akzeptieren. 

Flirtcafe kündigen: Die Möglichkeit eines Widerrufs

Zwar sieht der Gesetzgeber eine Widerrufsfrist von 14 Tagen vor, diese kannst du aber nur geltend machen, wenn du dein Abonnement noch nicht benutzt hast. Sobald du aber eine Nachricht versendet hast oder einen anderen Teil des Abonnements benutzt, erlischt dein Recht auf einen Widerruf laut den AGB von Flirtcafe. In diesem Fall bleibt dir eigentlich nur die Möglichkeit zu kündigen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg weist auf ihrer Webseite darauf hin, dass dieses Vorgehen laut § 312 d Abs. 3 BGB nicht rechtskräftig ist, da seit 2009 das Widerrufsrecht nur dann vorzeitig erlischt, wenn der Vertrag auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist. Das Widerrufsrecht darf also nicht erlöschen, nur weil man beispielsweise bereits die Nachrichtenfunktion von Flirtcafe benutzt hat.
Solltest du Probleme haben, dein Widerrufsrecht durchzusetzen, solltest du auf § 312 d Abs. 3 BGB verweisen und dich außerdem an die Verbraucherzentrale Hamburg wenden. Dort wird man sich mit Flirtcafe in Kontakt setzen und gegen dieses Verhalten vorgehen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg sieht das Widerrufsrecht nicht beeinträchtigt. Die Verbraucherzentrale Hamburg erreichst du am einfachsten per E-Mail unter info@vzhh.de oder telefonisch unter (040) 24 832-0 zwischen Montag und Freitag 10-16 Uhr. Doch Vorsicht: Die Hilfe der Verbraucherzentralen ist nicht kostenlos. Informiere dich vorher darüber, welche Preise bei einer Beratung auf dich zukommen. Eine Übersicht über die Preise haben wir bereits für dich zusammengestellt. 

Solltest du dein Abo noch nicht verwendet haben, kannst du ein Widerrufsschreiben an Flirtcafe senden. Ein vorgefertigtes Formular für dein Widerrufsschreiben, das du entweder über den Browser ausfüllen und dann per Fax oder E-Mail versenden oder ausdrucken kannst, findest du bei Aboalarm.

Flirtcafe: Kontaktdaten

Um dein Abo regulär zu kündigen musst du einen Brief an die folgende Adresse senden:

 Den Kunden-Service von Flirtcafe erreichst du per E-Mail (support@flirtcafe.de) oder per Fax: (01805) 2300 174 0.

Ein Widerrufsschreiben kannst du zudem noch per Fax (01805) 2300 174 oder E-Mail an widerruf@flirtcafe.de versenden. 

Flirtcafe kündigen: Unser Fazit

Im Fall von Flirtcafe bieten die Anbieter ein zehntägiges Testabo an, das allerdings eine Kündigungsfrist von 3 Tagen hat und zudem, laut AGB, nur per Brief gekündigt werden kann. Das bedeutet, dass der Nutzer praktisch schon mit dem Vertragsabschluss wissen muss, ob er das Abo behalten möchte oder nicht, da das Kündigungsschreiben um die Frist zu gewährleisten bereits am selben, spätestens aber am nächsten Tag, versendet werden muss.

Insgesamt ist das Angebot von Flirtcafe nicht sehr nutzerfreundlich und wirkt unseriös. Der Preis ist enorm hoch und die Kündigungsfrist für das Testabo extrem knapp bemessen. Auch der Brief als einzige Kündigungsform ist weder nutzerfreundlich noch zeitgemäß.

 

Flirtcafe kündigen: Nur per Brief möglich - Aboalarm Blog Flirtcafe bietet den Nutzern ein Abonnement für wöchentlich 19 Euro. Möchtest du dein Abonnement bei Flirtcafe kündigen, kannst du dies per Brief machen. Artikelbewertungen: 3 3.7 / 5 3