Kenne deine Rechte bei Flugverspätung oder Flugannullierung

Elena Petznik

Bei einer Flugverspätung kannst du zwischen 125 und 600 Euro bekommen. Zudem muss dich deine Airline kostenlos betreuen. Deine Rechte bei Flugverspätung.

Mit einer EU-Verordnung von 2004 wurden deine Rechte bei Flugverspätung oder Flugannullierung erheblich gestärkt. Doch erst, wenn du diese genauestens kennst, kannst du sie auch richtig durchsetzen. Wir erklären dir, wann du eine Entschädigung verlangen kannst und wann nicht.

Dabei ist es egal, ob du den Flug direkt bei der Airline oder im Rahmen einer Pauschalreise gebucht hast. Neben einer finanziellen Entschädigung müssen Airlines ihre wartenden Kunden am Flughafen auch einen Ersatz- und Rückflug und eine Übernachtung oder Verpflegung anbieten.

Wichtig ist, dass du pünktlich beim Check-in am Flughafen warst. Die meisten Airlines verlangen, dass du spätestens 45 Minuten vor dem geplanten Flug am Flughafen beim Check-In anwesend gewesen bist. Außerdem musst du natürlich ein gültiges Ticket vorweisen können.

Rechte bei Flugverspätung: Für diese Verspätungen bekommst du Geld

Grundsätzlich gibt es mehrere Umstände, unter denen du eine Entschädigung verlangen kannst. Dies gilt, sobald:

  • dein Flug mehr als drei Stunden Verspätung hat.
  • du deinen Anschlussflug durch eine Endverspätung von mehr als drei Stunden verpasst.
  • Dein Sitzplatz wegen Überbuchung gestrichen wird.

Zudem muss deine Ticketbuchung die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Du hast einen regulären Flugpreis für dein Ticket bezahlt und kein vergünstigtes Ticket gekauft, das nicht der Allgemeinheit zur Verfügung steht (z.B. Mitarbeitertickets).
  • Für Kinder und Jugendliche hast du auch ohne eigenen Sitzplatz Geld bezahlt.

Werden diese Kriterien erfüllt, steht dir als Passagier unter normalen Umständen eine Entschädigung zu.

Wie viel Geld du bekommst hängt von der Strecke des Fluges ab. Der Ticketpreis spielt dabei keine Rolle.

Die Entschädigungen für Flugverspätung betragen je nach Länge der Flugstrecke:

  • 250 Euro (bis 1.500 Kilometer)
  • 400 Euro (bis 3.500 Kilometer) 
  • 600 Euro (ab 3.500 Kilometer)

Diese Beträge halbieren sich bei einer Annullierung des Fluges, wenn eine zeitnahe Ersatzbeförderung angeboten wird.

Wartest du am Flughafen bereits länger als 2 Stunden auf deinen Flug, hast du laut EU-Verordnung Anspruch auf kostenloses Essen und Getränke. In diesem Fall werden von den Airlines normalerweise Gutscheine verteilt. Außerdem hast du das Recht auf Kosten der Airline zwei Telefonate zu führen oder zwei Faxe oder zwei E-Mails zu versenden. Das gilt allerdings nur bei einer Strecke bis 1500 Kilometer. Bei einer Strecke bis 3500 Kilometer muss die Verspätung 3 Stunden betragen. Bei mehr als 3500 muss sich der Abflug um mehr als 4 Stunden verzögern.

Solltest du erst am nächsten Tag oder sogar noch später weiter fliegen können hast du Anspruch auf eine Übernachtungsmöglichkeit und den Transfer dorthin auf Kosten der Airline.

Sollte dein Flug ganz annulliert worden sein oder eine Verspätung von mehr als 5 Stunden aufweisen, hast du die Wahl zwischen einer vollständigen Erstattung des Flugpreises oder einer schnellstmöglichen Alternativbeförderung. Hierbei ist es egal, aus welchen Gründen die Verspätung oder Annullierung stattfand.

In diesen Fällen muss die Airline nicht bezahlen

Die Airline muss bei einer Flugverspätung nicht bezahlen, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  • Der Flug wurde wegen außergewöhnlicher Umstände annulliert oder verzögert, die die Airline nicht beeinflussen konnte (z.B. Unwetter, Streiks etc.).
  • Die Streichung des Flugs, eine Umbuchung oder Flugzeitänderung erfolgte mehr als 14 Tage vor Abflug. Hier bleibt dir noch genug Zeit, zu handeln.
  • Die Entschädigung ist verjährt. Dies geschieht in Deutschland drei Jahre nach dem Vorkommnis zum Jahresende.
Sollte die Airline einen Ersatzflug anbieten, der höchstens eine Stunde vor oder zwei Stunden nach dem eigentlich geplanten Abflug abhebt, reicht es sogar weniger als sieben Tage vor dem Abflugtermin Bescheid zu geben.

So forderst du Entschädigungen richtig ein

Unter normalen Umständen sollte eine schriftliche Beschwerde bei der Fluggesellschaft reichen, um deine Ansprüche geltend zu machen. Ein entsprechendes Musterformular findest du hier. Allerdings wehren sich Airlines oftmals gegen die Forderungen der Kunden. In einem solchen Fall solltest du dich an die „Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.“ wenden. Dort werden dir Juristen helfen, deine Rechte durchzusetzen, nachdem sie den Fall geprüft haben. Dabei entstehen für dich, außer für Porto oder Kopien, keine Kosten, da diese von den Flugunternehmen übernommen werden. Ebenfalls hilfreich sind Dienstleister, wie refund.me, flightright oder Ähnliche. Wie dir diese weiterhelfen können, erfährst du in unserem weiterführenden Artikel Flugverspätung und Co. – so bekommst du dein Geld zurück! 

Wichtige Infos zum Thema Streik findest du hier.

Kenne deine Rechte bei Flugverspätung oder Flugannullierung Bei einer Flugverspätung kannst du zwischen 125 und 600 Euro bekommen. Zudem muss dich deine Airline kostenlos betreuen. Deine Rechte bei Flugverspätung. Artikelbewertungen: 7 4.6 / 5 7