Kenne deine Rechte bei Flugverspätung

Lukas Rumpler

 

Bei einer Flugverspätung kannst du zwischen 125 und 600 Euro bekommen. Zudem muss dich deine Airline kostenlos betreuen. Deine Rechte bei Flugverspätung.

Kenne deine Rechte bei Flugverspätung, denn nur so kannst du sie auch durchsetzen. Laut einer Verordnung der EU müssen Airlines ihre Kunden ab einer bestimmten Flugverspätung oder bei einem Flugausfall entschädigen. Dabei ist es egal, ob du den Flug direkt bei der Airline oder im Rahmen einer Pauschalreise gebucht hast. Neben einer finanziellen Entschädigung müssen Airlines ihre wartenden Kunden am Flughafen auch einen Ersatz- und Rückflug und eine Übernachtung oder Verpflegung anbieten.

Wichtig ist, dass du pünktlich beim Check-in am Flughafen warst. Die meisten Airlines verlangen, dass du spätestens 45 Minuten vor dem geplanten Flug am Flughafen beim Check-In anwesend gewesen bist. Außerdem musst du natürlich ein gültiges Ticket vorweisen können.

Rechte bei Flugverspätung: Für diese Verspätungen bekommst du Geld

Sobald dein Flug mit einer Verspätung von mehr als drei Stunden am Zielort ankommt, steht dir als Passagier unter normalen Umständen eine Entschädigung zu. Wie viel Geld du bekommst hängt von der Strecke des Fluges ab. Der Ticketpreis spielt dabei keine Rolle. 
Die Entschädigungen für Flugverspätung sind je nach Länge der Flugstrecke 250 Euro (bis 1.500 Kilometer), 400 Euro (bis 3.500 Kilometer) oder 600 Euro (ab 3.500 Kilometer). Diese Beträge halbieren sich bei einer Annullierung des Fluges, wenn eine zeitnahe Ersatzbeförderung angeboten wird.

Musst du bereits am Flughafen länger als 2 Stunden auf den Flug warten, hast du laut EU-Verordnung Anspruch auf kostenloses Essen und Getränke. In diesem Fall werden von den Airlines normalerweise Gutscheine verteilt. Außerdem hast du das Recht auf Kosten der Airline zwei Telefonate zu führen oder zwei Faxe oder zwei E-Mails zu versenden. Das gilt allerdings nur bei einer Strecke bis 1500 Kilometer. Bei einer Strecke bis 3500 Kilometer muss die Verspätung 3 Stunden betragen. Bei mehr als 3500 muss sich der Abflug um mehr als 4 Stunden verzögern.

Solltest du erst am nächsten Tag oder sogar noch später weiter fliegen können hast du Anspruch auf eine Übernachtungsmöglichkeit und den Transfer dorthin auf Kosten der Airline.

Rechte bei Flugverspätung: In diesen Fällen muss die Airline nicht bezahlen

Die Airline muss bei einer Flugverspätung nicht bezahlen, wenn sie außergewöhnliche Umstände nachweisen kann. Das sind in den meisten Fällen Unwetter, die einen Flug unmöglich machen. Bei Streiks hingegen ist die Rechtslage unklar. Hier müssen immer wieder Gerichte entscheiden. Dagegen sind für technische Defekte grundsätzlich die Airlines verantwortlich.

Zudem reicht es für die Airline aus, dem Passagier zwei Wochen vor Abflug die Annullierung seines Fluges mitzuteilen, um sich vor Ersatzzahlungen zu schützen. Sollte die Airline einen Ersatzflug anbieten, der höchstens eine Stunde vor oder zwei Stunden nach dem eigentlich geplanten Abflug abhebt, reicht es sogar „weniger als sieben Tage vor dem Abflugtermin“ bescheid zu geben.

Rechte bei Flugverspätung: So bekommst du dein Geld

Unter normalen Umständen sollte eine schriftliche Beschwerde bei der Fluggesellschaft reichen, um deine Ansprüche geltend zu machen. Allerdings wehren sich Airlines oftmals gegen die Forderungen der Kunden. In solch einem Fall solltest du dich an die „Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.“ wenden. Dort werden dir Juristen helfen, deine Rechte durchzusetzen, nachdem sie den Fall geprüft haben. Dabei entstehen für dich, außer für Porto oder Kopien, keine Kosten, da diese von den Flugunternehmen übernommen werden.

Kenne deine Rechte bei Flugverspätung Bei einer Flugverspätung kannst du zwischen 125 und 600 Euro bekommen. Zudem muss dich deine Airline kostenlos betreuen. Deine Rechte bei Flugverspätung. Artikelbewertungen: 7 4.6 / 5 7