Doppelt versichert: Doppelte Zahlung, einfacher Schutz

Fällt dir auf, dass du doppelt versichert bist, solltest du dich schleunigst mit deinen Versicherern auseinandersetzen. Denn eine Doppelversicherung kann hohe Kosten und im Schadensfall viel Stress zur Folge haben. Worum es dabei geht und wie du das Problem aus der Welt schaffst, erfährst du hier.

Von einer Doppel- bzw. Mehrfachversicherung spricht man, wenn eine Person zwei Schadensversicherungen für dieselbe Leistung abgeschlossen hat und deren Versicherungssumme somit höher ist, als der Versicherungswert.

Wie kommt es zu Mehrfachversicherungen?

Es gibt es ein riesiges Angebot an verschiedenen Versicherungen, darunter auch solche, die du vielleicht nicht wirklich auf dem Schirm hast. Solche Versicherungen schließt man – gerade, wenn sie günstig sind – schnell mal doppelt ab, da man den bereits bestehenden Vertrag schlichtweg vergisst.

Da im Idealfall jeder eine Hausrats– und Haftpflichtversicherung hat, kann es außerdem zur Doppelversicherung kommen, wenn zwei Menschen heiraten bzw. zusammenziehen. Hier müssen die Versicherungen zusammengelegt werden.

Ebenso können Versicherungswechsel die Quelle einer Doppelversicherung sein. Zum Beispiel wenn die alte Versicherung noch nicht gekündigt bzw. ausgelaufen ist, die neue jedoch schon begonnen hat.

Was passiert bei einer Doppelversicherung im Schadensfall?

Im Normalfall ist klar, dass dein Versicherer dafür zuständig ist, sich im Schadensfall um dich zu kümmern. Er prüft deine Ansprüche und begleicht den Schaden. Hast du jedoch zweimal dieselbe Versicherungen bei unterschiedlichen Versicherungsunternehmen, ist natürlich erst einmal die Frage, ob du in Betrugsabsicht gehandelt hast.

Wenn du deinen Versicherern beweisen kannst, dass du nur versehentlich doppelt versichert bist, wirst du § 78 des Versicherungsvertragsgesetzes zufolge von beiden teilweise ausgezahlt. Du bekommst also den Gegenwert des Schadens von beiden Versicherungen zusammen, statt zweimal die Versicherungssumme. So verlierst du im Endeffekt Geld, da du genauso ausgehst, wie wenn du nur Beiträge für eine Versicherung gezahlt hättest.

Wie geht’s raus aus der Doppelversicherung?

Ist dir aufgefallen, dass du doppelt versichert bist, informiere deine Versicherer so schnell wie möglich telefonisch und gegebenenfalls schriftlich darüber.

Alternativ kannst du wegen Doppelversicherung kündigen. Damit regst du aber im Endeffekt umständlicher dasselbe an, wie wenn du die Versicherer einfach informierst. Im persönlichen Gespräch ist es vermutlich leichter, die Problematik zu erklären und schnell eine Lösung zu finden.

Die tatsächliche Klärung der Doppelversicherung obliegt dann in der Regel den beiden Versicherungsunternehmen. Sie stellen fest, welche Versicherung bleiben kann. In Rücksprache mit dir wird dann die neuere bzw. weniger umfassende Versicherung aufgehoben, und du bist wieder regulär versichert.

 

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.

Doppelt versichert: Doppelte Zahlung, einfacher Schutz Fällt dir auf, dass du doppelt versichert bist, solltest du das schleunigst beenden - denn mit der Doppelversicherung gehen hohe Kosten und Probleme einher. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0