Handyversicherung für dein Smartphone – Lohnt sich das wirklich?

Sophie Hartmann

Immer mehr Menschen legen sich ein teures Smartphone zu und wollen das dann auch versichert wissen. Doch lohnt sich eine Handyversicherung überhaupt? Wir haben die Antwort für dich!

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Zugangsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Ob Wasserschaden, Displaybruch oder sogar Diebstahl – wenn dein Handy eine Reparatur benötigt oder sogar ganz ersetzt werden muss, ist das erstmal ärgerlich. Denn aktuelle Modelle können durchaus ein kleines Vermögen kosten. Einige Menschen setzen daher auf eine Handyversicherung, um im Schadensfall nicht auf hohen Kosten sitzen zu bleiben. Welche Schäden durch die Versicherung abgedeckt sind und was du sonst noch beachten solltest, haben wir uns einmal für dich angeschaut.

Gewährleistung vs. Garantie

Kaufst du dir ein neues Handy, gilt unabhängig davon, ob du eine Zusatzversicherung für dein Handy abschließt, eine gesetzliche Gewährleistung des Verkäufers. Bemerkst du nach dem Kauf Mängel an deinem Smartphone, hast du ein Recht auf Reparaturleistungen oder ein neues Gerät. Dies gilt allerdings nur für solche Schäden, die bereits vor dem Kauf bestanden haben.

Der Zeitraum, in dem du die gesetzliche Gewährleistung in Anspruch nehmen kannst, beträgt zwei Jahre nach dem Kaufdatum.

Darüber hinaus bieten einige Hersteller eine Garantie auf ihre Smartphones. Sie verspricht beispielsweise, dass das Smartphone für einen gewissen Zeitraum einwandfrei funktioniert, wenn man es sachgemäß benutzt. Es ist dem Hersteller dabei selbst überlassen, wie lange er die Garantie gewährt und ob das gesamte Gerät oder nur einzelne Teile, wie zum Beispiel der Akku, eingeschlossen sind.

Egal ob Gewährleistung oder Garantie: Es sind nur Schäden abgedeckt, die nicht von dir selbst verursacht wurden!

Handyversicherung: Diese Schäden sind abgedeckt

Im Gegensatz zu Gewährleistung oder Garantie haftet eine Handyversicherung bei Schäden, die du selbst verursacht hast, zum Beispiel weil dir dein Handy vom Schreibtisch fällt oder du ein Glas Wasser darüber verschüttest. Entsteht dein Schaden durch fahrlässiges Verhalten, zahlt die Versicherung in der Regel nicht.  Für diese Schäden kann eine Handyversicherung aufkommen:

Du bist dir nicht sicher, welche Schäden von deiner Handyversicherung übernommen werden? Dann sieh am besten in deinen Versicherungsunterlagen nach. Dort findest du die genauen Konditionen, unter denen dein Anbieter im Schadensfall haftet.

  • Sturz- und Bruchschäden: Fällt dein Handy unbeabsichtigt herunter, ist das Display oft hinüber. Auch das Gehäuse sowie die eingebaute Technik können dabei Schaden nehmen. Eine Versicherung übernimmt die nötigen Reparaturleistungen oder erstattet die Kosten für ein neues Gerät.
  • Wasserschäden: Dringt Flüssigkeit in die Elektronik deines Smartphones, kommt eine Reparatur oft zu spät. In solchen Fällen ist ein Austausch des Gerätes oft die einzige Möglichkeit. Besonders bei den neueren Modellen kann das ohne Versicherung schnell teuer werden.
Wasserschäden durch Regen sind von den Versicherungsleistungen ausgeschlossen.
  • Auch Bedienungsfehler, Spannungs- und Netzteilschäden oder Kurzschlüsse können erhebliche Schäden an deinem Handy verursachen. Viele Anbieter bieten auch gegen diese Risiken einen Versicherungsschutz.
  • Diebstahl: Besonders ärgerlich ist es natürlich, wenn dein Handy gestohlen wird. Eine Diebstahlversicherung ist allerdings nicht automatisch in einer Handyversicherung inbegriffen. Bei vielen Versicherungen hast du die Option einen zusätzlichen Schutz gegen Diebstahl dazu zu buchen. Allerdings ist das oft teuer und die Versicherungsklauseln streng ausgelegt. Überprüfe daher genau, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis für dich stimmt.

In puncto Diebstahl bietet oftmals auch schon eine Hausratversicherung wertvollen Schutz. Wird dein Smartphone bei einem Raub oder Einbruchdiebstahl entwendet, haftet sie für deinen Schaden.

In der folgenden Tabelle findest du eine Übersicht über die Leistungen von Hausrat- und Handyversicherung.

Verursacht eine dritte Person Schäden an deinem Handy, kommt in der Regel die Haftpflichtversicherung des Anderen dafür auf.

Lohnt sich eine Handyversicherung für dich?

Diese Frage können wir dir pauschal nicht beantworten. Ob eine Handyversicherung sinnvoll für dich ist, hängt stark von deinen Gewohnheiten, dem Neupreis deines Smartphones und deiner Zahlungsbereitschaft im Schadensfall ab. Überlege dir, wie stark es dich finanziell treffen würde, wenn dein Handy einen Totalschaden erleidet. Beachte außerdem, dass eine Handyversicherung nur unter den vertraglich festgelegten Umständen für deinen Schaden aufkommt und einige Schäden gar nicht erst versichert werden. Generell gilt: je mehr Schutz du dir für dein Smartphone wünschst, desto teurer werden die monatlichen Versicherungsbeiträge. Da ein beschädigtes Smartphone für die meisten Menschen nicht den finanziellen Ruin bedeutet und die Hausratversicherung bereits ein Mindestmaß an Schutz bietet, ist eine Handyversicherung für viele verzichtbar. Überlege dir daher genau, ob sich eine Versicherung tatsächlich für dich lohnen würde.

Je nach Neupreis deines Smartphones kannst du bei einer Handyversicherung mit monatlichen Beiträgen von 5 bis 15 Euro rechnen. Laut Verivox beginnen günstige Handyversicherungen für Smartphones mit einem Neupreis von 500 Euro bereits bei 4 Euro, kostet dein Gerät 1 000 Euro, werden etwa 10 Euro fällig. Allerdings sind die Preise stark davon abhängig, gegen welche Schadensfälle du dein Handy versichern möchtest.

Das solltest du beim Vertragsabschluss beachten

Du möchtest auf Nummer Sicher gehen und eine Handyversicherung abschließen? Dann haben wir hier noch einige Tipps, die du vor dem Vertragsschluss beachten solltest:

  • Prüfe, ob in deinem Vertrag ein Selbstbehalt festgesetzt ist. Bei einem teuren Smartphone und einem hohen prozentualen Eigenanteil kann es selbst mit Versicherung im Schadensfall teuer für dich werden. 
  • Was verspricht die Versicherung bei einem Totalschaden? Erhältst du in diesem Fall ein Ersatzgerät oder den Geldwert deines alten Smartphones erstattet? In letzterem Fall wird meist der Zeitwert des Handys herangezogen. Dieser beträgt im zweiten Jahr nach dem Kauf noch 80 Prozent, im dritten Jahr nur noch 60 Prozent.
  • Lies dir in jedem Fall die Versicherungsbedingungen vor Vertragsschluss durch. Dort steht ganz genau, in welchen Fällen und unter welchen Voraussetzungen die Versicherung haftet.
  • Akku, Zubehör sowie Soft- und Hardware sind oftmals nicht in den Versicherungsleistungen inbegriffen. Treten hier Schäden auf, musst du diese selbst bezahlen.
  • Stehen die monatlichen Beiträge der Handyversicherung im Verhältnis zu den versprochenen Leistungen im Schadensfall?

Handyversicherung kündigen: Schnell und sicher mit aboalarm

Welche Versicherung möchtest du kündigen?
Jetzt Anbieter auswählen
Du bist nicht mehr überzeugt von deiner Handyversicherung? Dann ist es an der Zeit, deinen Vertrag zu kündigen. Mit dem aboalarm Kündigungsservice klappt das in weniger als 2 Minuten. Trage einfach deine Daten in unser vorformuliertes und anwaltlich geprüftes Kündigungsschreiben ein und verschicke deine Kündigung direkt online. Im Anschluss erhältst du den Versandnachweis deiner Kündigung von uns per E-Mail. Im Streitfall dient er dir dazu, den Versand deiner Kündigung nachzuweisen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Angaben um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keine im Einzelfall geltenden Vertragskonditionen oder ähnliches darstellen. Hierfür solltest du die vereinbarten Vertragskonditionen und den genauen Vertragstext deines Anbieters einsehen, da wir diese Details nicht tagesaktuell prüfen können.