Fonic Rufnummernmitnahme – einfach Nummer behalten

Simone Groß

Fonic Rufnummernmitnahme – Wir zeigen dir, wie du deine Rufnummer mit zu Fonic oder zu einem anderen Anbieter nehmen kannst.

Unabhängig davon, bei welchem Anbieter du bist, hast du als Verbraucher laut Telekommunikationsgesetz (§46) stets das Recht, deine Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitzunehmen.

Die Fonic Rufnummernmitnahme ist selbstverständlich in zwei Richtungen möglich: Du hast sowohl die Möglichkeit, deine Rufnummer von deinem alten Anbieter mit zu Fonic zu nehmen oder deine Nummer von Fonic zu einem anderen Anbieter zu portieren. Welche Kosten dir entstehen und was du beachten solltest, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Beachte in jedem Fall, dass die Daten, die du beim Abschluss eines neuen Vertrags machst, identisch mit den Daten sein müssen, die bei deinem bisherigen Anbieter hinterlegt sind. Ansonsten kommt es zu Problemen bei der Rufnummernmitnahme.

Fonic Rufnummernmitnahme: Portierung während der Vertragslaufzeit

Nach einer Reform des Telekommunikationsgesetz im Jahr 2012 darfst du deine Mobilrufnummer jederzeit von einem Anbieter zu einem anderen Anbieter mitnehmen. Das heißt, du kannst jederzeit die sofortige Mitnahme deiner Rufnummer bei einem Vertragswechsel beantragen, ganz unabhängig von der noch verbleibenden Laufzeit.

Fonic Rufnummernmitnahme: Gebühren

Fonic berechnet für eine Portierung zu einem anderen Anbieter 25 Euro. Wenn du deine Rufnummer von einem anderen Anbieter mit zu Fonic nehmen möchtest, musst du die Exportgebühr an deinen bisherigen Anbieter bezahlen. Jedoch bekommst du dafür aber von Fonic in fast allen Verträgen 25 Euro zusätzliches Startguthaben.

Beachte jedoch, dass, wenn du die Rufnummer aus einem laufenden Vertrag portierst, dieser dennoch weiterläuft und du bis zum Vertragsende bezahlen musst. Damit dies nicht umsonst ist sondern du den Vertrag noch weiter nutzen kannst, muss dir dein alter Anbieter eine neue Nummer zur Verfügung stellen.

Fonic Rufnummernmitnahme beantragen

Um deine Handynummer aus einem laufenden Fonic-Vertrag mitzunehmen reicht eine E-Mail an den Kundenservice unter service@fonic.de oder ein Anruf an bei der Hotline (017688880000) um die sofortige Portierung zu beantragen.
Willst du von einem anderen Anbieter zu Fonic wechseln, musst du die Portierungsanfrage natürlich an deinen alten Anbieter richten.

Fonic Rufnummernmitnahme: Portierung nach Ende des Vertrags

Welchen Handyvertrag möchtest du kündigen?
Jetzt Anbieter auswählen
Bei Fonic ist die Rufnummernmitnahme nicht bei der Bestellung, sondern erst bei Aktivierung der Sim-Karte möglich.
Dennoch solltest du bereits bei der Kündigung deines alten Vertrages, spätestens jedoch nach 2-3 Wochen, den Portierungsantrag stellen. Meist wird dafür die Kündigungsbestätigung des alten Anbieters verlangt.

Fonic Rufnummernmitnahme: Kurz und knapp

Hier die Vorgehensweise bei deiner Fonic Rufnummernmitnahme in der Übersicht:

  • Vertrag beim alten Anbieter kündigen und auf eine Kündigungsbestätigung bestehen
  • Daten für den neuen Vertrag genau mit denen des alten Vertrags vergleichen (Notfalls vorher noch Änderungen beim alten Vertrag vornehmen)
  • Neuen Vertrag abschließen mit Hinweis auf Portierungswunsch
  • Kündigungsbestätigung beim neuen Anbieter vorlegen
  • Warten bis Rufnummernmitnahme erfolgt ist

Wie du siehst, ist die Fonic Rufnummernmitnahme ganz einfach, wenn du ein paar Dinge bereits vorher beachtest. Wichtig ist immer, dass du auf die genauen Vertragsdaten achtest und die Portierung am besten sofort beantragst.

 

Weitere Artikel zur Rufnummernmitnahme:

Aldi Talk Rufnummernmitnahme
DeutschlandSIM Rufnummernmitnahme
BASE Rufnummernmitnahme
Congstar Rufnummernmitnahme
O2 Rufnummernmitnahme
Vodafone Rufnummernmitnahme
Telekom Rufnummernmitnahme

Fonic Rufnummernmitnahme – einfach Nummer behalten Fonic Rufnummernmitnahme - Wir zeigen dir, wie du deine Rufnummer mit zu Fonic oder zu einem anderen Anbieter nehmen kannst. Artikelbewertungen: 5 4.2 / 5 5