Internetanbieter wechseln vor Vertragsende: Drei Wege aus dem alten Vertrag

Bist du unzufrieden mit deinem Internetanbieter, solltest du dich auf die Suche nach einem machen, der besser zu deinen Bedürfnissen passt. Du kannst deinen Internetanbieter wechseln – vor Vertragsende geht das unter Umständen auch. Hier erfährst du, wie.

Heutzutage bieten gerade die großen Internetanbieter Wechselservices an. So stellt der Anbieterwechsel im Idealfall keinen großen Aufwand mehr dar. Das ist anders, wenn du vor Vertragsende zu einem neuen Anbieter wechseln möchtest.

Tipps und Hilfe: Internetanbieter wechseln vor Vertragsende

Mach dich auf die Suche nach einem neuen Anbieter, der wirklich auf deine Bedürfnisse eingeht. Dabei kann dir unser Wechselkompass helfen, in dem unsere Nutzer über Jahre 28 Anbieter bewertet haben.

Auch für die Suche nach einem passenden Tarif haben wir einige Tipps für dich.

Möchtest du dich explizit über einen Anbieter informieren, kannst du seinen Namen in unsere Blogsuche eingeben.

Möglichkeit 1: Sonderkündigung

Um vorzeitig aus deinem Vertrag zu kommen und anschließend den Anbieter zu wechseln, musst du von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und so selbstständig kündigen.

Ein Sonderkündigungsrecht steht dir zum Beispiel zu, wenn dein Anbieter den Preis zu einem bestimmten Grad erhöht oder massive Ausfälle die Leistung beeinflussen. Auch eine zu langsame Internetverbindung kann zu einem Sonderkündigungsrecht führen. Alle Gründe findest du in unserem Artikel Sonderkündigungsrecht Internet: Übersicht der Gründe.

Wenn du deinen alten Vertrag auf diese Art gekündigt hast, solltest du dich so schnell wie möglich mit der Kündigungsbestätigung an deinen neuen Anbieter wenden, besonders wenn du eine Rufnummernmitnahme in Erwägung ziehst. Mehr dazu, wie du deine Festnetzrufnummer mitnehmen kannst, erfährst du in unserem Artikel.

Möglichkeit 2: Vertragsauflösung gegen Ablöse

Hast du kein Sonderkündigungsrecht, möchtest aber unbedingt zu einem neuen Internetanbieter wechseln, kannst du dich an den Kundenservice deines alten Anbieters wenden. Dieser erlaubt dir gegebenenfalls, gegen einen bestimmten Betrag, deinen Vertrag vorzeitig zu beenden. Die Kosten hängen vor allem von der restlichen Laufzeit ab.

Diese Möglichkeit kostet dich natürlich extra und ist daher nicht für jeden Fall ideal.

Möglichkeit 3: Vertrag auf andere Person übertragen

Eine weitere Option ist die Übertragung deines Internetvertrags auf eine andere Person. Das ist gerade im Zuge eines Umzugs gut. Da dieser Prozess sehr von deinem Internetanbieter abhängig ist, solltest du dich am besten beim Kundenservice erkundigen.

Die meisten Anbieter haben dafür Online-Formulare, die du ausfüllen und an den Anbieter senden musst. Beachte, dass du dafür höchstwahrscheinlich direkt die persönlichen Daten desjenigen angeben musst, der den Vertrag übernimmt. Stelle also sicher, dass du diese bereit hast.

Internetanbieter wechseln vor Vertragsende: Drei Wege aus dem Vertrag Bist du unzufrieden mit dem Netz zuhause, kannst du deinen Internetanbieter wechseln vor Vertragsende unter Umständen auch. Hier erfährst du wie das geht. Artikelbewertungen: 1 4.0 / 5 1