Drittanbietersperre einrichten & Handyabos loswerden

Du hast einen Drittanbieter auf deiner Handyrechnung gefunden? Wir wissen, wie du ihn los wirst und wie du eine Drittanbietersperre einrichtest. 

Du öffnest deine Handyrechnung  wie jeden Monat und wunderst dich, warum der Betrag dieses Mal höher ist als sonst. Bei genauerem Hinsehen entdeckst du einen Eintrag über sogenannte Mehrwertdienste, Drittanbieter oder Fremdanbieter. Wir erklären dir, was sich hinter den Drittanbietern versteckt und wie du durch eine Drittanbietersperre zukünftige böse Überraschungen vermeidest.

Drittanbieter: Was steckt dahinter?

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Drittanbieter sind Dienste, die für verschiedene Unternehmen Rechnungsbeträge per Handypay eintreiben. Das heißt, du hast keinen Vertrag mit dem Drittanbieter geschlossen, sondern mit einem Anbieter, der dann wiederum den Drittanbieter beauftragt hat, den Rechnungsbetrag einzutreiben. Das geschieht mit Hilfe deiner Handyrechnung. Deshalb steht auf deiner Rechnung auch nicht, für welches Abo du zahlen sollst, sondern nur der Handypay-Anbieter. Eine Liste mit Drittanbietern findest du am Ende des Artikels „Drittanbieter auf der Mobilfunkrechnung“ von Rechtsanwalt Thomas Hollweck.

Drittanbieter: Ich habe kein Abo abgeschlossen, was soll ich tun?

Leider nutzen viele unseriöse Anbieter das Handypay-Verfahren, um über Drittanbieter Geld für ihre Abofallen einzutreiben. Es kann also sein, dass du aus Versehen auf ein Werbebanner geklickt hast und so ein Abo abgeschlossen hast, ohne es zu merken. Keine Angst, die Gesetze für das Abschließen eines Vertrags gelten auch für Abos, die du per Handy abschließt. Das heißt, dass du genau darauf hingewiesen werden musst, dass du ein kostenpflichtiges Angebot kaufst. Außerdem muss ein deutlicher Hinweis auf dein Widerrufsrecht vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, musst du nicht zahlen und hast ein einjähriges Widerrufsrecht (bei normalen Verträgen sind es 14 Tage). Du solltest auf jeden Fall deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren, Widerspruch einlegen und dein Geld zurückfordern.

Einen Musterbrief für den Widerruf findest du hier: Abofalle Musterbrief: Für Erwachsene & Kinder

Es kann leider passieren, dass dein Mobilfunkanbieter dir nicht weiterhilft und dich an den Drittanbieter verweist. Kontaktiere dann auch den Drittanbieter, finde heraus, für welches Abo du genau zahlen sollst und lege Widerspruch dagegen ein. Achte darauf, dass du den Widerspruch per Post als Einschreiben mit Rückschein oder per Fax mit Sendeprotokoll verschickst, so hast du einen Beweis in der Hand. Kündige auf jeden Fall vorsorglich auch das Abo, damit du nicht weiterzahlen musst.

Hast du das Abo wissentlich abgeschlossen und willst es nun kündigen ist es wichtig, dass du dich direkt an den Abo-Anbieter wendest. Beim Drittanbieter zu kündigen hilft leider nicht. Dennoch kannst du dich an den Drittanbieter wenden, um die Kontaktdaten des Abo-Anbieters herauszufinden, solltest du diese nicht mehr haben. Dort kannst du dann regulär dein Abo kündigen.

Drittanbietersperre: Unbedingt Sperre einrichten!

Auch wenn du bisher keine Probleme mit Drittanbietern hattest, solltest du unbedingt eine Drittanbietersperre einrichten lassen.

Das geht so: Rufe einfach deinen Mobilfunkanbieter an und sag dem Kundenservice Bescheid. Die Einrichtung ist kostenlos. Zum Teil bieten die Mobilfunkunternehmen verschiedene Abstufungen an, für welche Drittanbieter du deine SIM-Karte sperren kannst. Wenn du Handypay schon nutzt, z.B. für den Kauf von Tickets für den Öffentlichen Nahverkehr, solltest du aufpassen, dass das auch nach der Sperre weiterhin möglich ist.

Achtung: Bist du bereits in einem Abo, das über einen Drittanbieter abgerechnet wird, gilt die Sperre dafür nicht.

Drittanbieter sperren: Telekom

Um bei der Telekom eine Drittanbietersperre einzurichten rufst du am einfachsten die Kurzwahl 2202 von deinem Telekom-Handy an. Dort kannst du Drittanbieter kostenlos sperren und auch wieder entsperren lassen. Dabei kannst du auswählen, welche Dienste von der Sperre betroffen sein sollen. Diese sind laut Telekom-FAQ:

  • Sperre von Business-Diensten: Börsenkurse, Nachrichten aller Art, Wetter, Sport, Ticketing Programm
  • Sperre von Consumer-Diensten: Spiele, Chats
  • Sperre von 16+ bzw. Adult-Inhalten, beispielsweise erotische Angebote

Ein anderer Weg führt über das Kundencenter. Logge dich dazu im Kundencenter Mobilfunk ein, klicke links auf „Dienste“ und dann links unten auf „Drittanbieter“. Dort kannst du alle Einstellungen vornehmen.

Drittanbieter sperren: Vodafone

Auch bei Vodafone musst du dich laut Vodafone-Hilfe an den Kundensupport wenden, um Abos von Drittanbieter sperren zu können. Du erreichst den Kundendienst kostenlos unter der 12 12 aus dem Vodafone-Netz. Willst du sowohl Abos als auch Einzelkäufe sperren, kannst du dies im „Mein Vodafone“-Bereich machen. Klicke dann auf „Mein Mobilfunk“, dann auf „Rechnung“ und dann auf „Mobiles Bezahlen“. Wichtig: Damit sperrst du zwar zukünftige Abbuchungen, bereits laufende Abos betrifft das allerdings nicht. Diese musst du separat kündigen.

Drittanbieter sperren: E-Plus bzw. Base

Um Drittanbieter bei BASE sperren zu lassen, logge dich einfach in „Mein Konto“ ein. Dort kannst du dann auswählen, welche Art von Drittanbietern du sperren lassen willst.

Auch für bereits vorhandene Abos hat Base einen Service: Mit Hilfe der Anbieter-Suche kannst du anhand des Anbieternamens, der Kurzwahl oder dem Namen des Dienstes nach den richtigen Kontaktdaten suchen und so den Anbieter direkt kündigen.

Übrigens: Diese Suche kannst du auch verwenden, wenn du kein Kunde von Base oder E-Plus bist!

Drittanbieter sperren: Mobilcom Debitel

Um bei Mobilcom Debitel eine Drittanbietersperre einrichten zu lassen musst du dich an den Kundenservice wenden. Diesen erreichst du als Privatkunde unter 01805 – 123 123 und als Geschäftskunde unter 040 – 555 541 000 Je nachdem, welches Netz du nutzt, kannst du unterschiedliche Dienste sperren lassen. Wie immer gilt, bereits abgeschlossene Abos sind von dieser Sperre nicht betroffen und müssen extra gekündigt werden.

Drittanbieter sperren: O2

Auch bei O2 richtest du die Drittanbietersperre über die Hotline oder den Chat ein. Theoretisch gibt es auch die Möglichkeit, diese im O2-Forim in einem der Threads zu beantragen, dies ist jedoch sehr langwierig und kann eine Weile dauern, deshalb würden wir davon abraten.
Die Hotline erreichst du am schnellsten unter 0176 – 88 85 52 22 für Mobilfunkkunden oder aus dem Festnetz unter 089/ 78 79 79 400. Auch hier kannst du aus verschiedenen Optionen wählen, je nachdem, welche Dienste du ausschließen möchtest.

Drittanbietersperre: Unsere Meinung

Seit Mai 2012 sind Mobilfunkanbieter verpflichtet, die Drittanbietersperre kostenlos einzurichten. Allerdings muss jeder Handynutzer erst seinen Anbieter kontaktieren und die Sperre aktiv einrichten lassen. Das ist umständlichUnsere Meinung: Die Drittanbietersperre sollte von vorneherein bei allen Handyverträgen eingestellt sein. So könntest du dann selbst entscheiden, welche Zahlungen du zulassen willst und welche nicht.

Die Telekommunikationsunternehmen rechtfertigen sich hingegen mit dem Argument, dass ihre Kunden alt genug wären und selbst entscheiden müssten, ob sie eine Drittanbietersperre brauchen, oder eben nicht. Meist ist es nur so, dass die Kunden erst dann von der Notwendigkeit erfahren, wenn sie bereits in eine Abofalle getappt sind. Vorher weiß kaum jemand über die Drittanbieter Bescheid.

[Update]: Drittanbieter-Urteil: Wichtig für Verbraucher

Das Landesgericht Potsdam stellte mit seinem Urteil (Az. 2 O 340/14) vom 26. November 2015 klar, dass der Verbraucher seine Einwendungen nicht mehr an den Drittanbieter stellen muss. Eine Beschwerde gegenüber dem Mobilfunkbetreiber reiche in einem solchen Fall aus. Das bedeutet, dass dein Mobilfunkanbieter dich nicht einfach so an den Drittanbieter verweisen kann. Du kannst die strittigen Forderungen bei deinem Mobilfunkanbieter anbringen. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass die Mobilfunkanbieter dennoch versuchen, dich weiter zu verweisen. Wenn das der Fall ist, weise auf dieses Urteil hin.

Das bedeutet leider noch lange nicht, dass man jetzt leicht und problemlos aus jeder Abofalle rauskommt. Fachanwalt für IT-Recht Holger Loos von der Kanzlei Loos rät folgendermaßen zu reagieren:

  • Möglichst schnell beim Telekommunikationsanbieter widersprechen und den Drittanbieter sperren
  • Einwendungen sowohl gegenüber dem Mobilfunkanbieter als auch gegenüber dem Drittanbieter vorlegen, um höhere Chancen zu haben.

Die wichtigsten Drittanbieter haben wir in einigen Blogbeiträgen bereits behandelt:

Billinfo Abo kündigen
Dimoco kündigen
Raus aus dem VIP Flatrate-Abo
My Doo: So kündigst du schnell das Abo
Platinummobile GmbH kündigen
Net Mobile AG kündigen

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben? Dann folge uns auf Facebook.

Drittanbietersperre einrichten & Handyabos loswerden Du hast einen Drittanbieter auf deiner Handyrechnung gefunden? Wir wissen, wie du ihn los wirst und wie du eine Drittanbietersperre einrichtest. Artikelbewertungen: 45 4.6 / 5 45
  • dieter3000

    hi

  • GG

    Hallo, für mich liegt das Übel vor allem bei den Mobilfiunkanbietern, die einfach Beträge über die Rechnungen abbuchen, ohne zu prüfen, ob wirklich ein Vertrag mit einem Drittanbieter zu Stande gekommen ist. Hier wird auf allen Seiten viel Geld verdient. Wir haben alle unberechtigten Forderunge zurückgehen lassen und haben die richtigen Beträge überwiesen. Nach einem Jahr vollkommen von unsinnigen Schreiben hat Mobilcom dann aufgeben und die angebliche Forderung wohl abgeschrieben. Sie hatten ja auch einfach keine Rechtsgrundlage.

  • Butz

    Wer kann mir helfen ich habe kein abo apgeschlossen und wollen Geld von meinem Händi Karte ziehen

  • Martin G

    Ich war heute auf der Seite von Wikipedia über mein Smartphone drin. Plötzlich macht sich eine Seite auf komplett Weiss und 2 Buttons. Zur Auswahl stand auf den Buttons Zur Desktopversion der Seite wechseln und auf dem anderen stand bei der mobilen Version bleiben. Ich dachte es gehört zu Wikipedia und hab auf den mit der mobilen Version gedrückt. Bin dann auch gleich zurück zu Wikipedia gekommen. Ca. 2 Min. später bekam ich eine SMS von MocoPay das ich ein Abo bei SEO Selfies unlimited für4,99€ die Woche abgeschlossen habe. Wer zum Teufel ist SEO Selfies unlimited??? Und wie komm ich aus diesem Mist wieder raus?

    • SimoneGross

      Hallo Martin,

      ich habe hier die Kontaktdaten von MocoPay:
      MoCoPay GmbH
      Kaiserswerther Str. 115
      40880 Ratingen
      Email: hilfe@mocopay.de
      Hotline: 0800-5060599 (kostenfrei)
      Fax-Nummer: 0208-97695-134

      Wenn du den Vertrag jedoch unwissentlich geschlossen hast, solltest du dem Vertragsschluss schriftlich widersprechen und auch der Zahlung widersprechen. Zusätzlich solltest du den Vertrag vorsorglich widerrufen.

      Viele Grüße
      Simone

  • Marie155

    Ich habe eine SMS von der Nummer 1232111 bekommen mit dem Inhalt: „Ihr Guthaben reicht zur Auslieferung eines kostenpflichtigen Dienstes nicht aus. Bitte laden Sie Ihre Karte auf oder wenden sich bitte an Palma Payment “
    Ich habe um die 5 Euro weniger auf mein Guthaben und davor hatte ich nie eine SMS bekommen, dass mir was angezogen wurde. Im Internet konnte ich keine Kontaktdaten zu Palma Payment finden. Ich habe sofort eine Drittanbieterperre einstellen lassen. Jetzt weiß ich nicht wie ich das Abo (falls es ein Abo war) weg bekomme.

    • SimoneGross

      Hallo Marie,

      ich habe etwas recherchiert und glaube, dass Palma Payment von MocoPay betreut wird. Dort kann man über die Hotline 08005895405 oder über das Kundencenter unter http://ccsupport.biz/. wohl das Abo kündigen.

      Viele Grüße
      Simone

  • ugh

    Die Rufnummer von Mobilcom hat sich geändert: 040 555541000 (wird angesagt, wenn man die 01805-Nummer wählt) – ansonsten hat es gut geklappt, mit der Nummer Drittanbieter sperren zu lassen! (Rufnummer und „Datenschutzkennwort“ bereit halten). Herzlichen Dank!

    • SimoneGross

      Hallo,
      danke für den Hinweis, dann ändere ich das gleich mal.
      Schön, dass alles geklappt hat.
      Viele Grüße
      Simone

  • Lara

    Bin beim surfen auf einer Pornowebsite gelandet und direkt eine SMS bekommen mit folgendem Inhalt:
    Für Ihren Kauf bei dem Anbieter Sandytree wird Ihnen künftig 4.99 EUR pro Woche berechnet. Bei Rückfragen, wenden Sie sich bitte kostenlos an MocoPay, 08005895405 oder an das Kundencenter unter http://ccsupport.biz/. Vielen Dank!
    Beim dem Kundencenter kann ich mich nicht einloggen und da anrufen möchte ich nicht, weil ich mir unsicher bin ob da kostenfrei ist. Wie komm ich da jetzt auf schnellstem Wege wieder raus ?

    • SimoneGross

      Hallo Lara,

      bei dem Kundencenter kannst du dich einfach mit deiner Handynummer anmelden, dann bekommst du einen Code bekommen. Wenn du diesen eingegeben hast, siehst du deine abgeschlossenen Abos und kannst diese auch direkt kündigen. Wie das genau geht, kannst du in diesem Blogbeitrag nachlesen: https://www.aboalarm.de/blog/abofalle/mocopay-kuendigen/
      Ich habe das selbst ausprobiert.
      Viele Grüße
      Simone

  • Name

    Hallo,
    habe ebenfalls schon m

  • Ssch Ddzk

    Herzlichen Dank! Diese Seite hat mir gut geholfen. Nur ein Hinweis: Die Telefonnummer von Mobilcom Debitel hat sich geändert:040/5555410000.

  • Hafiz

    Hallo alle Zusammen

    Ich bin auch in einer Abofalle getreten und nun wollen sie mir jede Woche 6.99€ abbuchen. Meine Frage kann ich diese dritt Anbieter abos auch loswerden indem ich meinen Mobilfunk Anbieter kontaktiere?

    • SimoneGross

      Hallo Hafiz,

      ja du solltest auf jeden Fall zunächst deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren. Dieser muss dir aufgrund des oben genannten Urteils theoretisch auch helfen. Zur Sicherheit solltest du aber gleichzeitig auch den Drittanbieter kontaktieren. Den Namen und die Kontaktdaten findest du entweder auf deiner Mobilfunkrechnung oder kann dir von deinem Anbieter genannt werden.

      Viele Grüße
      Simone

  • Steffi

    Habe gestern eine SMS mit der folgenden Nachricht bekommen:

    Es wurden 4.99 EUR für die Nutzung des Dienstes von Cemoliva berechnet. Bei inhaltl. Fragen können Sie sich auch direkt an den Partner wenden. Blau.de

    Ich habe keine Ahnung was ich gemacht haben soll geschweigedenn wer diese Firma ist und wie das zu Stande kommt. Im Netz finde ich leider auch nichts über die Firma .. In meinen sms wird sie mit der Nummer 1232111 angezeigt und in der vorabrechnung von blau steht Leistung dritter, zielrufnummer 313051..

    Meine Frage was kann ich tun um das herauszufinden und zu stornieren bzw kündigen
    ?

    • SimoneGross

      Hallo Steffi,

      du solltest dich direkt an deinen Anbieter blau.de wenden und um Klärung bitten. Dort kannst du auch einbringen, dass du auf keinen Fall wissentlich einen Vertrag abgeschlossen hast.

      Viele Grüße
      Simone

  • caro30

    Habe heute Nacht plötzlich eine Sms bekommen, dass mir E- plus 6.99 für die Dienste von der japanischen Firma M- Strategy abgebucht hat.Habe bei Google Play ein kostenloses japanisches Lernspiel geöffnet und dann wieder direkt gelöscht, da es keine deutsch Übersetzung gab.Diese Firma heisst aber gar nicht so.
    Ich hätte in den letzten Monaten nie irgendetwas angeklickt, dass Geld gekostet hätte.
    Mache mir gerade wirklich Sorgen.
    Was kann ich jetzt tun?

    • SimoneGross

      Hallo Caro,

      ich konnte leider nach kurzer Recherche so rein gar nichts zu diesem Anbieter finden. Du solltest dich schnellstmöglich an E-Plus wenden und denen deine Lage genau schildern. Weise E-Plus auf das oben genannte Urteil hin und verlange die Rückerstattung der Kosten. Außerdem solltest du sofort eine Drittanbietersperre einrichten lassen.

      Viele Grüße
      Simone

  • Kathy

    Hallo
    Habe letzten Monat eine drittanbietersperre bei o2 einrichten lassen weil ich angeblich Abos über mocopay abgeschlossen habe .
    Nun habe ich meine neue Rechnung vorliegen und mocopay steht schon wieder drauf
    Zweimal mit 4,99 und einmal mit 6,99

    Ich habe kein Abo abgeschlossen
    Wie gehe ich am besten vor ?
    Wofür habe ich eine drittanbietersperre einrichten lassen wenn mocopay trotzdem abbuchen kann

  • juliane

    hallo! ich hab angeblich ein abo abgeschlossen und muss regelmäßig 30€ dazu zahlen. ich bin bei mobilcom-debitel. ich hab angeblich ein abo auf pornoseiten abgeschlossen. ich bin erst 14!?

    • SimoneGross

      Hallo Juliane,

      hast du schon versucht, mobilcom zu erreichen? Wenn nicht, solltest du das tun. Ansonsten kann dir auch die Verbraucherzentrale in deinem Bundesland helfen.

      Viele Grüße
      Simone

  • René

    Hallo, ich bin irgendwie in die Abo-Falle getreten. Die SMS mit der Information, dass der Dienst „AdultPixx“ eingerichtet wurde, kam vor ca. 3 Stunden von der Nummer 82555. Eine Drittanbietersperre werde ich mir schnellstmöglich einrichten lassen (sobald Mobilcom Debitel wieder erreichbar ist). Aber wie verfahre ich mit dem Abo, welches bereits Geld abbuchen will?

    • SimoneGross

      Hallo René,
      hast du mobilcom inzwischen erreicht? Dein Anbieter muss dir auch bei der Beendingung des Abos helfen. Sie müssen dir also zumindest die Kontaktdaten geben.

      Viele Grüße
      Simone

  • tanja

    Hallo ich habe angeblich ein böses bei Valotrapo abgeschlossen und die wollen nun 499 €von mir doch unter mobile-info habe ich dieses beendet.

  • Tutti

    Hallo, ich habe vor 3 Wochen eine SMS bekommen, dass ich ein Abo von x Games eingerichtet habe. Sie wollten mir 7,49€ pro Woche abbuchen. Ich habe sofort das Abo kündigen lassen (habe dazu auch eine Bestätigungs-SMS erhalten). Sofort habe ich eine Drittranbietersperre bei meinem Handyanbieter Mobilcom Debitel angelegt. Jedoch wurden die 7,49€ trotzdem abgebucht. Zur Sicherheit habe ich mehrmals beim Mobilcom Debitel Service angerufen und mir besätigen lassen, dass die Sperre eingerichtet wurde und kein weiteres Geld, außer die 7,49€, vom Drittanbieter abgebucht wurden. JETZT jedoch stehen bei meinem Vertrag keine Abbuchung von 7,49€ drin sondern 749,00€. Das kann doch nicht sein! Was kann ich jetzt dagegen tun??????

    • SimoneGross

      Hallo,
      du solltest sofort noch einmal bei Mobilcom anrufen und Fragen, was da los ist. Wenn die dir nicht helfen, solltest du der Rechnung schriftlich widersprechen – das machst du am besten per Einschreiben.

      Viele Grüße
      Simone

  • moorhuhnschubser

    Hallo zusammen.. kann es sein das man bei einem preiswerten Anbietern wie SparTv, Spar Handy , Mediaspar, LteRouter usw , Abos gleich mit einkauft ? Merkwürdigerweise bin ich nach 15 Jahren das erste mal , innerhalb 2 tagen in eine Apofalle geraden ..mit wöchentlich 7.90€. Diese konnte ich zwar rechtzeitig stornieren da rechtzeitig entdeckt, habe daraufhin eine Dittanbietersperre eingerichtet. Kurz danach , die nächste Falle durch einen einzel Kauf von 20€. Endstanden weil ich einen kostenpflichtiges Film gesehen hätte… Fazit: Ich musste noch eine Kauf-sperre einrichten lassen da die Drittanbietersperre nicht gegen „Direkt Käufe“ schützt.
    Dann gibt es die Tv Sender die HandyVerträge verkaufen und Abofallen direkt in die Verträge einarbeiten. ZB 2 Jahres Verträge mit teuren Handyversicherungen und kostenpflichtigen Clubmitgliedschaften ..Nebenbei reichlich versteckte Fallen um versprochenes Guthaben (bis 250€) und Freischaltgebühren von 39.99€ einzubehalten.

  • Till Mergen

    Hallo,
    Ich habe wie viele andere hier im Internt gesurft als ein Pop-Up aufging.
    Ich habe das Pop-Up geschlossen da ich mir schon dachte, dass so etwas dahinter steckt.
    Jetzt habe ich auch das Problem mit winem Drittanbieter.
    Allerdings ist das kein gewöhnlicher Drittanbieter da er sich in Spanien befindet.
    Deswegen gestaltet sich die Kündigung dieses Vertrages ( Der ohne meine Einwilligung geschlossen wurde) sehr schwer.
    Jetzt zu meiner Frage : Kann Mobilcom-Debitel da etwas ausrichten?