Sonderkündigung – wie formuliere ich sie am besten?

Laura Lenhart

Deine Sonderkündigung sollte gut formuliert sein, damit sie möglichst problemlos anerkannt wird.

Normalerweise kannst du deinen Vertrag fristgerecht kündigen. Dies bedeutet, dass der Vertrag mit deiner fristgerechten Kündigung nach der Frist endet, die du mit deinem Anbieter bei Vertragsabschluss vereinbart hast. Wir erklären dir unter welchen Umständen du auch außerordentlich kündigen kannst.

Was sind Gründe für eine Sonderkündigung?

Während der Vertragslaufzeit kann es aber auf beiden Seiten der Vertragsparteien zu Veränderungen oder Schwierigkeiten kommen, die bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren. Dies kann dann dazu führen, dass du als Vertragsinhaber eine außerordentliche Kündigung erwirken willst.

Ob du unter bestimmten Umständen ein Sonderkündigungsrecht bei deinem Anbieter hast, kannst du in deinen Vertragsunterlagen nachlesen.

Wann kann ich außerordentlich kündigen?

Bei den meisten Sonderkündigungen muss von Fall zu Fall entschieden werden und ist je nach Vertrag und Anbieter sehr unterschiedlich. In den folgenden Blogbeiträgen kannst du nach Kategorie sortiert nachlesen, worauf du im Einzelnen achten musst:

In jedem Fall ist es wichtig, dem Anbieter den genauen Grund für die vorzeitige Beendigung deines Vertrags mitzuteilen und, wenn möglich, zu belegen.

Wie formuliere ich die Sonderkündigung?

Um dein Anliegen deutlich zu machen, solltest du bei der Formulierung deines Kündigungsschreibens ein paar wichtige Dinge beachten:

  • Erwähne die Sonderkündigung im Betreff
  • Benenne gleich den Sonderkündigungsgrund
  • Führe den Grund im Fließtext weiter aus
  • Bei einer Preiserhöhung gib das Datum und die Form der Mitteilung an
  • Bei einem Todesfall gib den Vertragsinhaber an

Du möchtest deinen Vertrag aufgrund einer Preiserhöhung außerordentlich kündigen? Dann nutze unsere anwaltlich geprüfte Vorlage, ergänze diese mit deinen Daten und versende deine Sonderkündigung online direkt an deinen Anbieter.

Dein Anbieter darf Belege für deine Gründe fordern, damit er deine Kündigung prüfen und gegebenenfalls richtig vermerken kann. Diese Nachweise solltest du nachreichen, falls du sie nicht bereits direkt mit deiner Sonderkündigung an den Anbieter verschickt hast.

Welche Frist und Form gilt bei einer Sonderkündigung?

Die Fristen, die bei Sonderkündigungen eingehalten werden müssen, variieren stark. Hier kommt es darauf an, aus welchem Grund du welchen Vertrag vorzeitig beenden möchtest.

Wenn du deinen Vertrag beispielsweise aufgrund einer Vertragsanpassung oder Beitragserhöhung kündigen möchtest, dann sieh am besten genau in dem Schreiben deines Anbieters nach. Dort muss er dich auf dein Kündigungsrecht hinweisen und dir eine Frist zur Kündigung nennen.

aboalarm-Fazit

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Zugangsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Eine Sonderkündigung durchzusetzen ist nicht immer einfach und erfordert oft Hartnäckigkeit und Kommunikation mit dem betreffenden Anbieter. Bei Fragen rund um das Thema Sonderkündigung kannst du dich aber jederzeit an unseren Kundensupport wenden.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.