Vertrag kündigen

Simone Groß

Wer seinen Vertrag kündigen will, muss drei Dinge beachten. Aboalarm bietet eine Vorlage zum kostenlosen Download und nützliche Tipps zum Thema.

Wer einen laufenden Vertrag kündigen will, muss eine Vielzahl von Besonderheiten und Regelungen beachten. Wichtig sind drei Dinge: Die Kündigungsfrist einzuhalten,  das Kündigungsschreiben richtig zu formulieren und die Kündigung richtig zu verschicken.

Vertrag kündigen: 1. Kündigungsfrist einhalten

Bei fast jedem Vertrag muss bei der Kündigung eine Kündigungsfrist eingehalten werden. Meist ist sie in den AGB oder in den Vertragsbedingungen festgehalten. Deine Kündigung muss rechtzeitig vor Beginn der Kündigungsfrist bei deinem Anbieter eintreffen. Dabei zählt der Tag, an dem die Kündigung ankommt, nicht der, an dem du sie weggeschickt hast. Ein Beispiel: Dein Handyvertrag beginnt am 01.04.2013 und läuft bis zum 31.03.2015. Er hat eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Der letzte Tag, an dem die Kündigung beim Handyanbieter eingehen muss, ist der 30.12.2014. Verpasst du die Frist auch nur um einen Tag, verlängert sich der Vertrag. Für Laufzeitverträge, wie eine Online-Mitgliedschaft oder einen Handy- oder Internetvertrag, darf die Kündigungsfrist höchstens drei Monate betragen. Das ist im BGB unter § 309 geregelt. Für andere Verträge, wie beispielsweise Arbeitsverträge oder Mietverträge gelten andere Kündigungsfristen.

Vertrag kündigen: 2. Kündigungsschreiben formulieren

Einige Dinge solltest du beachten, wenn du deinen Vertrag kündigen und ein Kündigungsschreiben formulieren möchtest. Das Schreiben muss einige Elemente enthalten, die es rechtlich unanfechtbar machen. So muss durch den Wortlaut „Kündigung“ klar sein, dass es sich um ein Kündigungsschreiben handelt. Außerdem musst du ein Datum einfügen, an dem der Vertrag enden soll. Bist du dir nicht sicher, wie lange dein Vertrag noch läuft, schreibe „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“. Bei einer fristlosen Kündigung musst du außerdem noch einen Kündigungsgrund angeben.

aboalarm stellt dir vom Anwalt formulierte Kündigungsschreiben zur Verfügung. Du musst nur noch deine Daten eintragen!

Jetzt Netflix kündigen

Vertrag kündigen: 3. Kündigung verschicken

Wie genau du deine Kündigung verschicken musst, hängt von deinem Anbieter ab. In den AGB oder den Vertragsbedingungen ist die Kündigungsform in der Regel festgehalten. Die strenge Schriftform besagt, dass die Kündigung nur per Brief verschickt werden darf. Auch eine elektronische Übertragung der Schriftform, also per Fax gibt es. Ist die Textform gefordert, reicht eine E-Mail aus. Du solltest bei allen Kündigungsformen darauf achten, dass du einen Nachweis deiner Kündigung in der Hand hast, falls es zu Problemen kommt. Das kann der Rückschein eines Einschreibens oder das Faxsendeprotokoll sein.

Seriöse Firmen bieten ihren Kunden oft mehrere Wege für die Kündigung an. Doch es geht auch anders: Manche Anbieter wollen ihre Kunden um jeden Preis halten und erschweren ihnen die Kündigung, indem sie zum Beispiel eine Kündigung per Fax oder E-Mail ausschließen.

Vertrag kündigen Wer seinen Vertrag kündigen will, muss drei Dinge beachten. aboalarm bietet eine Vorlage zum kostenlosen Download und nützliche Tipps zum Thema. Artikelbewertungen: 1 1.0 / 5 1